Standortstrategie, Gehalt, Soziokratie: Wie geht borisgloger mit Veränderungen um?

„Ein Team ist nur ein Team, wenn es das gleiche Ziel hat. Ob das ein 90-Minuten- oder ein Drei-Monate-Team ist, ist egal. Wenn dann eine Person dabei ist, die das nicht will, dann braucht sie eine andere Aufgabe. Führungskräfte haben oft Angst, das auszusprechen, aber wer nicht mitmachen will, braucht ein anderes Ziel.“ Boris Gloger […]

Weiterlesen…

Travel without barriers – with start-up co-founder Camilo Navarro, Wheel the World

“I wanted to go hiking in Patagonia with my best friend. The problem: He’s in a wheelchair. But I knew we had to make it happen.” Camilo Navarro […]

Weiterlesen…

Gründen aus Überzeugung – Im Gespräch mit Florian Christ

Das Thema Unternehmertum und alles, was damit zusammenhängt, beschäftigt mich schon lange. Dabei denke ich nicht an den medial aufgeheizten Start-up-Hype, sondern an das klassische Gründen: Jemand hat eine Idee – oder besser ausgedrückt – findet das Problem seiner potenziellen Kunden, das er mit seiner Dienstleistung oder der Produktidee lösen kann und legt los. Umso […]

Weiterlesen…

Digitales Deutschland? Der Status quo – mit Björn Schotte (Teil 5)

Ein Entwickler musste früher die gängigen Programmiersprachen beherrschen und möglichst viel Code in kurzer Zeit fehlerfrei schreiben. Doch die Vorzeichen haben sich geändert: So führt die Digitalisierung dazu, dass Menschen das Leben in allen Bereichen gänzlich anders und komfortabler organisieren können. Die Folge: Technologien von heute sind morgen schon überholt und die Erwartungen an Entwickler […]

Weiterlesen…

Scrum: Wer liefert, schafft Vertrauen – mit Alexander Krieg, borisgloger

Mein Kollege Alexander Krieg erzählt im Podcast, wie er als Softwareentwickler Scrum entdeckte, noch bevor es Agile Coaches gab. Der erste Schritt: Anstatt zwei Jahre lang Anforderungslisten abzuarbeiten und dem Kunden dann etwas zu präsentieren, was der in der Zwischenzeit gar nicht mehr (so) brauchte, fingen er und sein Team an, zu liefern. Der zweite […]

Weiterlesen…

Working Out Loud – mit Katharina Krentz

Working Out Loud war in den ersten Jahren ein Grassroots-Phänomen. Mittlerweile ist es zum Change-Instrument geworden, mit dem Organisationen die interne Zusammenarbeit fördern. Aber wozu brauche ich Working Out Loud, wenn ich ohnehin agil bin? Das war der Gedanke, der mir spontan kam, als ich erstmals von WOL hörte. Mein Podcast-Gast Katharina Krentz hört diese […]

Weiterlesen…